Deutsche ITF Taekwon-Do Meisterschaften 2019

Erstellt am:

Am 16.11.2019 trafen sich in Duisburg die besten Taekwon-Do Athleten des ITF-Deutschland e.V., um in den einzelnen Klassen und Kategorien den Titel „ Deutscher Meister“ zu erkämpfen.

Eigentlich begannen die Deutsche Meisterschaft wie immer bereits am Anfang des Jahres beim ersten Ranglistenturnier und zog sich durch alle weiteren Ranglistenturniere 2019. Dort wurden durch Podiumsplätze die begehrten Ranglistenpunkte erkämpft und der Grundstein für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft 2019 gelegt.
Die qualifizierten Wettkämpfer durften dann zur Deutsche Meisterschaft 2019 angemeldet werden. 

In allen 5 Disziplinen des ITF Taekwon-Do (Kampf, Tul, Kraftbruchtest, Spezialbruchtest, vorarrangierter Kampf) wurde um den begehrten Titel gekämpft. 

Bereits bei den am Vor- und Nachmittag stattfindenden Vorkämpfen zeigten alle Beteiligten herausragende Leistungen.

Bei der abendlichen Galaveranstaltung wurden dann die Finalkämpfe ausgetragen.
Hier wurden, nicht zuletzt durch die Beteiligung amtierender Weltmeister, zum Teil Weltklasse Leistungen gezeigt. 

Zu Beginn der Galaveranstaltung ließen es sich der ITF-D Vorstand und die ITF-D Bundestrainer nicht nehmen, die Medaillengewinner der Weltmeisterschaft 2019 in Inzell und der Europameisterschaft 2019 in Sarajewo zu ehren.
Insbesondere die Sportler des Jahres 2019, welche da wären:

 

Jugend weiblich:

Maissa Triqui

Weltmeisterin Kampf -50 Kg

 

Jugend männlich:

Anis Triqui

Weltmeister Kampf -62 Kg
Europameister -62 Kg
Europameister Tul 3. Dan

 

Frauen:

Andrea Sinner

Weltmeisterin Kampf -62 Kg

 

Männer:

Al Amin Rmadan

Vizeweltmeister Kampf -85 Kg
Weltmeister Team-Kampf
Vizeeuropameister Kampf -85 Kg
Europmeister Team-Kampf

Zeitgleich wurden fand am Vor- und Nachmittag auch die Deutsche Meisterschaft für Kinder, Nachwuchs und Veteranen statt.

Die Deutsche Veteranen-Meisterschaft für Sportler und Sportlerinnen ab 41 Jahren, fand als Neuerung erstmalig statt. Hier zeigten die Veteranen, dass sie bei weitem noch nicht zum „Alten Eisen“ gehören.

Aber auch im Kinder- und Nachwuchsbereich waren schöne und faire Wettbewerbe zu sehen. 

Die 295 Sportler/innen aus 41 Vereinen forderten in 505 Begegnungen ein Höchstmaß an Organisationstalent von dem Ausrichter (sportschuledamato) mit seinen vielen Helfern und dem Veranstalter (ITF-D). Vielen Dank dafür.

Ein Dank geht auch an die Kampfrichter, die mit viel Einsatz und fairen Bewertungen die Gewinner der Deutschen Meisterschaften 2019 kürten.

 Zurück