German Cup in Mülheim a.d. Ruhr am 14.06.2015

Erstellt am:

Nur zwei Wochen nach dem Ende der Weltmeisterschaft in Italien fand am vergangenen Wochenende bereits mit dem German Cup das letzte Ranglistenturnier des Jahres statt.
Die ausrichtende Sportschule Goese hatte es geschafft mit der modernen Harbecke Sporthalle eine optimale Wettkampfstätte zu organisieren und vorzubereiten. Auch unabhängig der Sportstätte hatte das Team von Meister Roland Goese es geschafft mit Hallendekoration, Verpflegung, durchdachten Abläufen usw. bei allen Beteiligten für einen hohen Wohlfühlfaktor zu sorgen. Als Verfasser dieser Zeilen fand ich Meister Roland Goese gegen Ende des Wettkampftages verschwitzter vor, als so manchen Wettkämpfer.

Traditionell hochsommerlich war der Tag, wie eigentlich immer wenn man als Sportler, Trainer, Kampfrichter oder in sonstiger Funktion, einen Turniertag vor sich hat. Aber wenn die Sportlersonne ein gut organisiertes Turnier mit sportlich schönen Leistungen wäre, wäre an diesem Tag das Wetter in der Halle sogar besser als im Freien gewesen.
So müssen es auch die 210 Starter aus den 35 Vereinen empfunden haben, die diesem Turnier mit Ihren Leistungen eine schöne Kulisse gaben.

Die Zuschauer konnten sich freuen, denn bei diesem Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft 2015 bekamen sie teilweise Taekwon-Do auf Weltniveau zu sehen. Obwohl die WM erst so kurz zurück lag, waren auch einige Sportler des Nationalteams und damit sogar Weltmeister(innen) am Start. Hinzu kommt, dass bei diesem German Cup fast die komplette Bandbreite an Taekwon-Do Wettkampfdisziplinen zu sehen war.

Große Leistungen gab es auch von den jüngsten Startern, die im Nachwuchsbereich ihre Wettkampfklassen austrugen. Im Kinderbereich waren hier teilweise sehr beeindruckende Kampftalente zu sehen, deren weitere Entwicklung sehr spannend zu beobachten sein wird.

Allerdings trat an diesem Tag auch eine längst vergessen geglaubte Problematik auf. Es standen nicht so viele Kampfrichter wie gewohnt zur Verfügung und somit hatten die anwesenden Kampfrichter an diesem Tag eine besonders anstrengende Aufgabe zu bewältigen. Die Sportler selber merkten hiervon aber kaum etwas, denn alle Wettkampfklassen konnten voll im Zeitplan ablaufen. Daher gilt den Kampfrichtern dieses Tages ein ganz besonderer Dank und eine hohe Wertschätzung einer solchen Leistung.

Das ITF Taekwon-Do Wettkampfjahr geht am 11.07.2015 mit der Bayrischen Meisterschaft unseres Landesverbandes in Miesbach weiter. Jeder der schon einmal bei einem Turnier im „tiefen Süden“ war, weiß um die Bayrische Gastfreundschaft und dass auch ein weiter Anfahrtsweg die Mühe immer wert ist!

-> Ergebnisse

-> Bestenliste

Text und Fotos: Holger Steinke

 Zurück